CMS - Content Management System

Im Gegensatz zu statischen Webseiten bietet ein Content Management System (CMS) dem Benutzer die Möglichkeit, die Homepage auch ohne Programmierkenntnisse selbst zu bedienen und deren Inhalte zu aktualisieren.

Als Content Management System (CMS) bezeichnet man die Verwaltung von Inhalten z.B. aus Datenbanken und Archiven. Eine Applikationen fürs Internet wird Web Content Management (WCM) genannt.

 

Damit sind Sie in der Lage, selbständig Änderungen an der Homepage vorzunehmen, ohne jedesmal einen Webdesigner oder eine Werbeagentur zu beauftragen. Alle Daten können jederzeit von Ihnen bearbeitet und geändert werden. Es entstehen dadurch geringere Kosten und die Änderungen sind schneller umzusetzt.

 

Content Management Systeme haben meistens ein standardisiertes Design und lesen aus Datenbanken die entsprechenden Seiten-Inhalte heraus. Die Internetseite wird bei jedem Aufruf dynamisch generiert und an den Webbrowser zurückgeliefert.

 

Die Trennung von Code, Design, und Daten ermöglicht einen kostengünstigeren Unterhalt der Website. Durch einen modularen Aufbau kann die Homepage jederzeit durch zusätzliche Funktionen erweitert werden.

 

moderntimes:CMS

 

 

Suchmaschinen und Content Management Systeme

Die meisten CMS generieren die Seiten dynamisch und lesen die Inhalte aus einer Datenbank heraus. Dadurch haben viele CMS Probleme beim indizieren durch Suchmaschinen.

 

Folgende Faktoren beeinflussen das Ergebnis:
Nicht alle Systeme erzeugen Links, denen die Suchmaschinen auch wirklich folgen können. Manche Systeme sind in der Wahl der Datei- und Verzeichnisnamen eingeschränkt. Dadurch geht eine wichtige Stelle zur Unterbringung von Keywords verloren.

 

Mehr über unser Angebot von Suchmaschinen optimierten Internetseiten (SEO) finden Sie unter Suchmaschinenoptimierung SEO.

 

Haben Sie Interesse an oder Fragen zu unserem Webdesign-Angebot stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

 

 


Gemeinsam grossartige Projekte realisieren...

Schreiben Sie uns